Ferienwohnung buchen

Julian Föhr 056

Eine ebenerdige Ferienwohnung, (40 qm) in alter Fachwerkkate für 2 Personen, relativ barrierefrei, Mitnutzung eines kleinen Ateliers möglich. Dazu weitere Schlafmöglichkeiten für SeminarTN im anderen Hausteil, Zelten im Garten möglich. Bibliothek unterm Dach: Schwerpunkt Geschichte, Literatur und Kunst.

Julian Föhr 051

Ferienwohnung innen

und außen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

_____________________________________________________
Entspannen im Garten:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Garten mit Ausblick auf eine Koppel mit Kühen, dazu ein kleiner Teich mit Seerose, eine große Spiel- und Liegewiese, ein Lagerfeuerplatz, Platz zum Zelten, zum Ausruhen und Spielen, duftende Heckenrosen, viele schöne Blumen… jedes Jahr zu Pfingsten eine Gartenkunst-Ausstellung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kurse:
Frauenfort- und Weiterbildung, Kunst- und Lehmbau, Seminare je nach Anfrage: politische, literarische, pädagogische und psychologische Themen, Sitz des Vereins Lisa e.V.

P1100822

Ferien: Fewo (2 Pers / 50.-) und Gästezimmer (2 Pers / 20 pP), große Bibliothek, zwei Ateliers, Atelierbenutzung, Fahrräder.

Umgebung:
Sehr ruhiges Dorf, abseits der Hauptstraße, kein Durchgangsstraßendorf, Haus liegt nahe einem kleinen Wald

Einkauf und Vogelpark, Bank und Post:
4 km entfernt gibt es sämtliche Einkaufsmöglichkeiten, einschließlich Restaurant, Hotel, Ärzte, Krankengymnastik, Bank und Post, dazu ein wunderschöner und über die Grenzen Mecklenburg-Vorpommerns hinaus bekannter Vogelpark mit Greifvogelschau und Kleintierzoo, mit Kängeroos und Papageien = Marlow / Recknitztal

Nächste Bahnstation:
12 km entfernt: Ribnitz-Damgarten-West / Bernsteinstadt, Bibliothek, Krankenhaus, Einkaufsstraße, Markt, Kirche, Kloster, Schulen, Museen, Galerien, direkt am Sund gelegen, mit Schiffahrtsverbindung zum Darß

Die Ostseestrände

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Neuhaus:

Über eine bewaldete Straßenauffahrt gelangt man linker Hand zum Parkplatz und geht von da noch 30 Meter Richtung Hotel. Am Hotel knapp linker Hand vorbei gelangen wir auf einem wunderschönen Holzsteg über die Dünen direkt ans Meer. Der Blick ist hier einmalig, das Hotel unbezahlbar aber nicht hässlich, sondern noch halbwegs  schön gemacht, lässt man rechts liegen und hat dann den Strand vor sich.  Da es sich bei unseren Stränden ausnahmslos um Weststrände handelt, hat man immer ab nachmittags die Sonne direkt überm Meer stehen, das gibt ein einmaliges Licht und hat den Vorteil, dass es, wenn überm Land schon der Abend aufzieht, noch knallhell am Strand ist, baden noch möglich ist, selbst wenn wir erst um sechs Uhr abends kommen.  (was sich empfiehlt, da dann viele der Touristen weg sind).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Strand zieht sich von hier aus endlos den Darß hinauf, eine Halbinsel, mit Naturschutzgebiet, wunderschön zum Wandern mit sich zum Meer hin öffnendem Wald. Keine Strandpromenaden, nur wenig Hochhäuser, kein 18. Jahrhundert-Bäderflair,  Neubauten eher im Stil  ehemalige Fischerhäuser, niedrig und geduckt.  Interessant und kulturell sehr vielseitig: Ahrenshoop.  Viel Strand und einsame Dünenlandschaft. Das muss man mögen, es ist sehr urwüchsig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nächste Station ist Dierhagen, unterteilt in Dorf, Strand und Ost, wobei Ost, über den Wiesenweg (gegenüber mehreren Einkaufsmöglichkeiten) kommend am schönsten ist.
Dort parken wir unterhalb eines Deiches, von dem aus wir nur noch wenige Meter zum Meer laufen müssen, auf dem Deich können Fahrradtouren beginnen, die sich über 30 km hinziehen können, ohne dass eine Straße kommt.

Nach Wustrow (ältester Ort auf dem Darß, Strandpromenade im Ansatz, aber erträglich), kommt der Künstlerort Ahrenshoop.
Hier findet sich Steilküste, die sich am Schönsten im roten Abendlicht entfaltet, Dünenbuchten, kleinen Felsen zum Klettern und langen Stränden zu beiden Seiten des Ortes.

Von dort aus wandern zum „Weststrand“ des Darßes.
Gebiet , was dem Darßwald vorgelagert ist und keinerlei Haus und Hof, keine Straße, nichts mehr enthält außer Wald, heruntergefallenen Bäumen und Strand. Aus Treibholz machen sich dort kreative Badegäste jedes Jahr die abenteuerlichsten,  in Natur eingebauten Holzkonstruktionen, Burgen in originellster Bauweise, in deren Hölzern noch die Namen der vormaligen Gäste geritzt sind. Am Ende (8 km) kommt der Leuchtturm von Prerow, wo das Natureum Prerow einen Besuch lohnt, nebst einer guten Küche und vielen interssanten sonstigen Exponaten, selten überfüllt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Strandburgen am Weststrand aus heruntergefallenen Bäumen

Kunsthaus Lisa: Für Gruppen und Einzelpersonen: 038224-80429 und Sitz des Vereins Lisa e.V. / Gleichberechtigung, Kultur und Frauenbildung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Lisa – Bibliothek

Rufen Sie uns gern an, mehrere Nummern probieren, unter 038224-80429 oder: 03361-3571776 oder über Impressum (per mail).