Aktuelles / Lesungen / Crowdfounding

Erfolgreiche Finissage am 25.8.17

      … und Einblick in den neuen Bilderzyklus:  „Dein Leben in Rosa“

Zum letzten Mal war die diesjährige Ausstellung von Fotos der Gabriele Senft und Keramik der Regina Lüdecke zu sehen. Damit verbunden wurde ein neuer Atelierraum eingeweiht, in dem Anja Röhl den ganzen Tag stand und neue Bilder gemalt hat. Unter anderem einen Zyklus von 28 Bildern zum Thema: „Dein Leben in Rosa“.  Der Zyklus wird im nächsten Jahr öffentlich zu sehen sein, er soll auf eine besonders schöne Weise zeigen, was es bedeutet, als Mädchen in einer rosaroten Welt zu leben. Die Bilder sind jedes für sich einzigartig und schön anzusehen. Trotzdem ist der Eindruck des vielen Rosa eine besondere sinnliche Erfahrung, die einem normalerweise nicht zugänglich ist, den wir aber Mädchen aller Altersstufen vom Babyalter an zumuten. Durch die Bilder wird dies auch für Erwachsene auf besondere Weise erfahrbar und regt zum Nachdenken an.

PFINGSTEN  2017 mit KUNST OFFEN in die Saison gestartet

Am Pfingstwochenende war viel los im Kunsthaus Lisa. Trotz Regen kamen über Einhundert BesucherInnen um die „Kunst im Garten“ unter dem Motto „Ton in Ton“ zu besichtigen,  die „Porträtbilder aus aller Welt“ der Fotokünstlerin Gabriele Senft zu bewundern, und die Rakubrandschalen, und Vasen der Töpferin Regina Lüddecke sowie die Ölbilder und Mosaiken des Hauses anzuschauen.

Sie staunten nicht schlecht, dass ein weiterer Trakt des Hauses im letzten Sommer in ehrenamtlicher Handarbeit auf alte Weise in Lehmbau fertig gestellt wurde, ebenso wie über die kühnen Pläne der Betreiberinnen des Hauses, die für 2020 ein Galerie- und Werkstatthaus auf dem Nebengrundstück planen, dass dann allein der Kunst und Kultur zur Verfügung stünde.

Die meisten haben sich lange im Kunsthaus aufgehalten, kamen auf Empfehlung durch andere oder über das Internet, denn leider hat man dieses Jahr zu Kunst-Offen wenig Flyer liegen sehen. Dazu kommt eine nicht günstige Unterteilung der Flyer, die die Mecklenburger von den Vorpommeranern trennt und das für das Kunsthaus Lisa bedeutet, dass die Grenze kurz vor ihrem Dorf beginnt und bspw. in Rostock nur die Mecklenburger Flyer genommen wurden und Werbung machten, obgleich das Kunsthaus Lisa näher an Rostock, als an Stralsund liegt.

Nichts destotrotz hatten die großen und kleinen Menschen im Kunsthaus Lisa einige schöne Tage,  denn zu Beginn gab es noch eine Ehrung der Frauen-Literaturpreisträgerinnen von 2016, die für ihre originellen Theaterstücke gewürdigt wurden.

Zu guter Letzt lief noch ein Workshop Weidenflechten, der gut besucht war und tolle Ergebnisse hatte und bei Kaffee und Kuchen, im gemütlichen Garten mit Blick auf die Hundertwassermosaike und einem nochmaligem Gang durch die Fotoausstellung ließ man am Montag die Sache ausklingen. Ab jetzt ist die Foto-, Kunst-, Keramik- und Gartenausstellung für alle Gäste des Kunsthauses noch bis zum Ende August zu sehen. Nächste Öffnungszeiten: Wochenende 17./18.6 und auf Anfrage über : 0176-24324947

Anja Röhl und Anke Gebauer für Lisa e.V.

www.kunsthausLisa.de

Fotografie,  Gabriele Senft:   

Wo auch immer wir wohnen… Fotos aus aller Welt

Keramik, Regina Lüddecke:

Rakubrandschalen- und Vasen

Gartenkunst, Anke Gebauer:

Ton in Ton

Ölmalerei, Gasbeton- und Glaskunstvorführung: Anja Röhl

—————————————————-

Zum Stand des Projekt 2018

Galerie- und Werkstatthaus des Vereins Lisa e.V.

In Planung ist ein sich drei  Jahre hinziehendes Großprojekt Werkstatt-Galerie / Förderanträge sind in Arbeit, dazu suchen wir:

Gute Freundinnen und Freunde, die gerne für einen guten Zweck spenden und sich damit jetzt schon Ferienwunschtermine sichern, auf unser Konto:
 
Lisa e.V. / Stichwort: „Crowdfounding für Kunstgalerie“,
DE47 1505 0500 0102 0377 01, BIC: Nolade21GRW
I N F O S   über unser C R O W D F O U N D I N G :  
Die Kampagne „36 Frauen“ :  
Ziel bis 2019 die Summe von 36.000.- Euro (Eigenanteil) über 36 Kleinkredite bei der GLS-Bank  a la 1000.- Euro zusammenzubringen.
Alle SpenderInnen dürfen Ihre eingebrachten Spendengelder in Form von 5 Feriengutscheinen „abwohnen“, wir suchen 36 Frauen, es dürfen auch mehr sein,  die eine Summe von 1000.- Euro spenden wollen. Entweder in zwei Raten ( 500.- je 2018/19) oder als Kleinkredit über 4 Jahre mit einer monatlichen Rate von 25.- Euro
Schaffen wir das? Na klar!!!